Spital Muri

Das Spital Muri hatte eine trimedia Entertainmentlösung im Einsatz und plante diese für Ihre Patienten auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Dadurch erhofft sich das Spital neue Zusatzfunktionen / Zusatzleistungen, die den Patienten zur Verfügung stehen.

Die bestehende Infrastruktur (Decken- /Wandkonsolen, Installationskomponenten, Wandarme und trimedia-Telefone) inkl. der angebundenen Raumsteuerung für Licht soll soweit wie möglich 1:1 übernommen werden.

Die Lösung sah vor, dass die bisher getätigten Investitionen übernommen werden. Das ging von der Aufnahme (Wandhalterung) des Gerätes über die komplette Verkabelung, Lichtruf, Telefonie sowie Patientenmanagement inkl. den Chipkarten für Autorisierung. Die Displays der trimedia-Lösungen wurden mit der neuen triHold Lösung und passenden iPads abgelöst.
Mit der triApp – dem neuen Frontend – erhalten die Patienten viele neue Möglichkeiten im Entertainmentbereich. Intern werden Prozesse, vor allem im Bereich Pflegedienst, optimiert. Die Patienten geniessen nebst 150 TV-Sender von Swisscom Broadcast, 550 Zeitschriften und Zeitungen von sharemagazines viele weitere Services. Mit der Survey-Integration von opiniooon, erhält das Spital Muri praktisch in Echtzeit Feedbacks der Patienten und kann, wo nötig, direkt mit Ihnen interagieren.

 

Ausblick:

Bereits in der ersten Phase wurden die Bluetooth Modul in den trimedia Gehäusen verbaut. Dies ermöglicht dem Spital ab Q1/2021 die Lokalisierung des jeweiligen Devices. In Kombination mit der CISTEC-Integration steigern wir die Mehrwerte für die Patienten sowie des Pflegedienstes erneut.

 

Emanuel Egger, Leiter Betrieb und Infrastruktur, Mitglied der Spitalleitung

Weitere Referenzen